Ankündigung Produktlaunch: sysWORXX CTR-700

SYS TEC electronic entwickelt Steuerung für Condition Monitoring und Predictive Maintenance mit Gateway-Funktion, welche die Sprache der Mitarbeiter spricht.

Nach dem Launch der kompakten sysWORXX-CTR-100 Steuerung (ehemals IoT ChipSE) steht bereits eine zweite Steuerung kurz vor dem Launch: die sysWORXX CTR-700. Das Besondere sind neben Meshnet-Funktionalitäten die zahlreichen Programmiersprachen, die jedem Mitarbeiter das Programmieren der Steuerung ermöglichen soll.

Die industrielle Kommunikation wird in Zukunft auf Funktionalitäten wie Condition Monitoring und Predictive Maintenance angewiesen sein. Die stetige Überwachung sowie die vorrausschauende Wartung sorgen für Prozessoptimierungen durch Datenerfassung und anschließend für Kostenersparnisse durch Prozessoptimierung.

Die neue Steuerung der SYS TEC electronic wird u.a. für diese Anwendungsfälle entwickelt. Unter der Hausmarke sysWORXX wird sie als sysWORXX CTR-700 geführt. Die höhere Zahl 700 (im Vergleich zur CTR-100) steht für eine größere und funktionell umfangreichere Steuerung.

Neben zahlreichen Schnittstellen wie industriellen Ein- und Ausgängen, TCP/IP, MQTT, Modbus, CANopen, USB, µSD enthält die Steuerung zwei Ethernet-Schnittstellen. Damit wird die Trennung von Enterprise IT und Shop Floor OT gewährleistet.

Das Besondere an der sysWORXX CTR-700 ist jedoch die Software. Sie kann sowohl via IEC 61131-3 als auch in verschiedenen IoT-Sprachen (C#/.Net, Node-RED, Java, Python) programmiert werden. Demnach werden keine kostenintensiven externen Dienstleistungen zur Programmierung benötigt. Die Steuerung spricht die Sprache der Mitarbeiter.

SYS TEC electronic ist ein Elektronik-Dienstleister für hochwertige und kundenspezifische Lösungen in Sachsen. Die Inhouse-Entwicklung und -Fertigung ermöglichen individuelle Hard- und Softwarekonzepte von Design über Protoypenbau bis zur Serienproduktion. Dabei werden unterschiedlichste Branchen von der industriellen Kommunikation über die Automatisierung, bis hin zu embedded Systemen bedient.

Head of Communications

Jan Schulze