Development Kit sysWORXX SOM-iMX35 - ECUcore

Schnelle & Problemlose Inbetriebnahme

Enthalten sind alle notwendigen Hard- und Software-Komponenten zur Erstellung eigener HMI Applikationen

Das Development Kit ECUcore-iMX35 gewährleistet eine rasche und problemlose Inbetriebnahme des ECUcore-iMX35. Es vereint alle notwendigen Hard- und Software-Komponenten, die zur Erstellung eigener HMI Applikationen erforderlich sind: als Kernkomponente den ECUcore-iMX35, das zugehörige Development Board mit QVGA LCD Display, 4x4 Matrixtastatur, I/O-Peripherie und zahlreichen Schnittstellen, die Linux-basierte Entwicklungsumgebung sowie weiteres Zubehör. Damit bildet das Development Kit die ideale Plattform zur Entwicklung anwenderspezifischer HMI-Applikationen auf Basis des ECUcore-iMX35.

Development Board ECUcore-iMX35
Das im Kit enthaltene Development Board ermöglicht eine schnelle Inbetriebnahme des ECUcore-iMX35 und vereinfacht den Aufbau von Prototypen anwenderspezifischer HMI Applikationen, die auf diesem Modul basieren. Das Development Board besitzt u.a. verschiedene Möglichkeiten der Spannungszufuhr, ein 320x240 Pixel QVGA LCD Display, Ethernet-Schnittstelle, 2 CAN-Schnittstellen, 2 serielle Schnittstellen, 4 Taster und 4 LEDs als Bedienelemente für die digitalen Ein- und Ausgänge sowie Scroll Wheel und Anschluss für eine 4x4 Matrixtastatur. Die an den Steckverbindern des ECUcore-iMX35 verfügbaren Signale sind auf Stiftleisten geführt und ermöglichen so einen einfachen Anschluss eigener Peripherie-Schaltungen.

VMware Image Linux - ECUcore-iMX35
Das im Kit enthaltene Linux-Entwicklungssystem dient als Entwicklungsplattform sowie Debug-Umgebung für das ECUcore-iMX35. Eine einsatzfertige Entwicklungsumgebung für C/C++ Anwendungen ist auf einer virtuellen Maschine (VMware) vorinstalliert. Der benötigte Player um die virtuelle Maschine zu starten ist kostenfrei erhältlich. Die Bereitstellung einer virtuellen Entwicklungsumgebung bringt eine Vielzahl an Vorteilen mit sich. Installation neuer Software auf Ihrem Computer beschränkt sich auf den VMware Player. Damit werden vor allem unerfahrene Anwender vor eine Vielzahl möglicher Fehlerquellen geschützt. Sie können Ihren aktuellen Arbeitsstand ganz einfach durch eine Kopie der virtuellen Maschine absichern. Im Falle eines Datenverlusts ist Ihr Arbeitsstand sofort wieder hergestellt und es kann unverzüglich weitergearbeitet werden. Darüber hinaus kann das Entwicklungssystem unverändert unter verschiedenen Host-Systemen verwendet werden.

Kit-Komponenten

Development Kit ECUcore-iMX35

  • ECUcore-iMX35 - System on Module
  • Development Board für ECUcore-iMX35
  • 5.7" TFT-LCD Touchdisplay
  • Folientastatur 4x4 (unbeleuchtet)
  • Netzteil 12VDC, 1500mA
  • RS232-Kabel, 1.8m
  • FTP Patchkabel Cat.5e, 2m
  • CAN Kabel für 5 Knoten, inkl. 2 Abschluss-Stecker
  • Aushebelwerkzeug
  • ESD Handlungsanweisung
  • VMware Image mit Linux Cross-Development Toolchain für das ECUcore-iMX35

Dokumente

NameTypeSizeAction
ECUcore-iMX35 Produktdatenblatt
pdf 2 MB Download
System on Module ECUcore Übersicht
pdf 1 MB Download
ECUcore-iMX35 System Manual
pdf 3 MB Download
ECUcore-iMX35 Hardware Manual (EN)
pdf 604 KB Download
toggle fullscreen
Art.-Nr.Beschreibung
KIT-169Development Kit ECUcore-iMX35
ECUcore-iMX35, Development Board ECUcore-iMX35, 5.7” TFT-LCD Touchdisplay, 4x4 Matrixtastatur, Netzteil, Kabelsatz, DVD VMware Image Linux - ECUcore-iMX3

Ihr Vertriebsteam der SYS TEC electronic

Wir helfen Ihnen gerne: