sysWORXX I/O-X 5

8Temp (RTD)

Kompaktes & Kosteneffizientes PT100 / PT1000 CANopen I/O-Modul

Umfangreiche Diagnosefunktionen gewährleisten einen zuverlässigen und sicheren Betrieb

Das sysWORXX CANopen IO-X5 Modul ist ein sehr kompaktes und kosteneffizientes PT100 / PT1000 CANopen I/O Modul mit industriell bewährten I/O‘s.

Das PT100 / PT1000 CANopen I/O Modul beinhaltet ein CPU-Kern einschließlich der vorprogrammierten Firmware für die CANopen Kommunikation und der Peripherie für die industriellen analogen PT100 / PT1000 Eingänge. Umfangreiche Diagnosefunktionen gewährleisten einen zuverlässigen und sicheren Betrieb.

Alle analogen PT100 / PT1000 Eingänge des IO-X5 CANopen I/O Modul, sowie Konfigurationsparameter sind über das CANopen Protokoll zugänglich.

Das sysWORXX IO-X5 PT100 / PT1000 CANopen I/O Modul ist ein CANopen Slave Gerät entsprechend dem CANopen Geräteprofil CiA 404 V2.1 und dem CANopen Kommunikationsprofil CIA 301 V4.02. Zwei LED's zeigen den Gerätestatus entsprechend  CiA 303-3 V1.0 an.

Modul-Eigenschaften

toggle fullscreen
Physisch 

Größe (Breite, Tiefe, Höhe)

95x70x58mm

Betriebstemperatur-20 bis +70°C
Lagertemperatur

-20 bis +90°C

Luftfeuchtigkeit10 bis 95% nicht kondensierend (VDE 0110)
Gewichtca. 130g

Montageart

DIN-Hutschienenmontage

SchutzklasseIP20

Spannungsversorgung

 
Betriebsspannung

24V ± 20%

Stromaufnahme< 70mA
I/O Schnittstellen 
Analoge EIngänge

8 (jeder konfigurierbar als PT100 oder PT1000 in 2- oder 3-Leiteranschlußtechnik, Auflösung 12bit, Genauigkeit < 0,1K)

Anzeigen 
Status LEDsPower
 Error
 CANopen Status
 I/O Status
 und weitere
Besonderheiten 
CAN/CANopen

CANopen Gerät entsprechend CiA 404 V1.2

 

galvanisch isolierte CAN-Bus Schnittstelle

 

CAN-bus Terminierung (120Ohm Widerstand) via Jumper

Sonstiges

nichtflüchtige Speicherung der Konfigurationsdaten

 

Watchdog

CANopen-Eigenschaften

  • Kommunikationsprofil CiA 301 V4.02
  • Geräteprofil CiA 404 V1.2
  • Zustandsanzeigen nach CiA 303-3 V1.0
  • Layer Setting Service (LSS) entsprechend CiA 305 V1.1
  • 4 TPDO
  • Dynamic PDO-Linking and Mapping
  • SDO-Server
  • Life guarding, Node guarding, Heartbeat Producer
  • Emergency Producer
  • Minimum Boot-up Fähigkeit (Slave)
  • Minimum NMT boot-up master (Herstellererweiterung)

Kommunikation und Gerätekonfiguration:

  • galvanisch entkoppelter CAN-Bus Treiber unterstützt bis zu 110 CAN-Knoten auf einem CAN-Bus
  • Jumper für CAN-BUS Terminierung 120 Ohm
  • Hex-encoding Switches zur Konfiguration der node–ID und Baudrate
  • CAN-Bus Bitrate: 10kBit/s bis 1Mbit/s
  • High-Quality Stecker im Lieferumfang enthalten:
    • Stromversorgung: 2-pin Steckverbinder
    • CAN-Bus: 5-pin Steckverbinder
    • I/O: single 24-pin Steckverbinder, verschließbar
  • nichtflüchtiger Speicher zur Speicherung der Konfigurationsdaten
  • interne Überwachung und Diagnose von: onboard Temperatur, Stromversorgung, Speicher-Controller und weiterer Werte
  • Notfallmeldung

Dokumente

NameTypeSizeAction
sysWORXX CANopen E/A Module - Produktdatenblatt
pdf 987 KB Download
sysWORXX CANopen IO-X5 - Produktdatenblatt
pdf 948 KB Download
sysWORXX CANopen E/A Module - User Manual
pdf 3 MB Download

Downloads

NameTypeSizeAction
EDS files - sysWORXX CANopen I/O modules
P/N SO-1064 - Package includes the "Electronic Data Sheet" (EDS) for all sysWORXX CANopen I/O modules
zip 26 KB Download

Bestellinformationen

Lieferumfang / Bestellnummer

Betriebsbereite und getestete Baugruppe, Steckverbinder, Dokumentation und dazugehörige EDS-Dateien auf CD

Verfügbare Bestellnummern:

toggle fullscreen
Art.-Nr.Beschreibung
3001004

CANopen IO-X5, Standard Version
8 analoge Eingänge, jeder konfigurierbar als PT100 oder PT1000 3-Leiteranschlußtechnik, Auflösung 12bit, Genauigkeit < 0,5% FS, automatische Selbstkalibration des ADC

Ihr Vertriebsteam der SYS TEC electronic

Wir helfen Ihnen gerne: