sysWORXX CANopen Chip CoC-100

Next Generation - der neue CANopen Chip CoC-100

Der neue sysWORXX CANopen Chip CoC-100 ist ebenso wie sein Vorgänger, der sysWORXX CANopen Chip F40, ein komplett betriebsbereites Aufsteckmodul mit bereits vorprogrammierter CANopen - Firmware. Der integrierte Standard DIP-40 Steckverbinder bildet die Schnittstelle zur Zielhardware und macht den sysWORXX CANopen Chip CoC-100 zu einer vielseitig einsetzbaren Kommunikationsschnittstelle.

 

Mit bis zu 7 I/O-Konfigurationen liefert er eine umfangreiche Auswahl an nutzbaren digitalen Ein- und Ausgängen, analogen Eingängen sowie PWM Ausgängen. Die on-board Einstellungsoptionen erlauben eine flexible Modulkonfiguration. Der sysWORXX CANopen Chip CoC-100 ist ein CANopen Slave Device entsprechend dem CANopen Geräteprofil CiA DSP 401 V3.1.0  und CANopen Kommunikationsprofil CiA 301 V4.2.0 (getestet mit dem CiA Conformance Test Tool. LEDs zeigen den Gerätestatus entsprechend CiA 303-3 V1.4 an.

 

KPIs / Key Features

  • Zukunftssicherer Einsatz durch Einsatz des NXP S32K142 Controllers
  • CAN FD tolerant – im Mix mit CAN FD Geräten nutzbar
  • Nutzbar im 5V oder 3,3V Betrieb
  • Höhere Genauigkeit des AD Wandlers – 12 Bit
  • CANopen Bootloader für Firmwareupdate über den CAN-Bus

 

Vorteile

  • CAN FD tolerant - in CAN FD Netzwerken einsetzbar
  • neue leistungsstarke CPU NXP S32K142 (mehr CAN Puffer)
  • Integration Layer setting services (LSS) nach CANopen Standard CiA DSP 305
  • analoge Eingänge mit höherer Auflösung: 12 Bit (gegenüber 10 Bit beim F40)
  • Design fertigungstechnologisch optimiert
  • Die CPU ist als vorprogrammierter Chip für kundenspezifisches Design-In unter der Bezeichnung  sysWORXX CANopen µChip CoC-100 verfügbar
  • kostengünstiges Kommunikationsinterface

 

Kompatibilität zum CANopen ChipF40

  • Baugröße und Pinbelegung identisch: kann hardwareseitig eins zu eins im bestehenden Design integriert werden
  • bestehende Kundenapplikation können übernommen werden
  • Integration neuer CANopen Standard
  • Kompatibilität der Bitrate
  • Kompatibilität des CANopen-Deviceprofiles
  • Konfiguration über jedes beliebige CANopen Tool
  • Muster im Basisdesign erhältlich mit 5 V
  • in 3,3 V Designs nutzbar in der Artikelvariante mit TI TCAN337 Transceiver

 

 

Testen Sie unseren neuen CANopen Chip in ihrer bestehenden Applikation!

  • Mustergeräte auf 5V Basis sind ab Q4 / 2019 verfügbar
  • Dokumente sind auf Anfrage als Preliminary zum Download verfügbar

 

Konfigurationsmöglichkeiten mit dem sysWORXX CANopen Chip CoC-100
 

toggle fullscreen

 

Digital Inputs

Digital Outputs

Analog Inputs

PWM Outputs

0

14

8

2

4

1

8

8

8

4

2

16

8

-

4

3

8

16

-

4

4

16

-

8

4

5

24

-

-

4

6

16

4

4

4

 

Kundenspezifische Erweiterungen und Anpassungen

Sie haben eine Produktidee, für welche der sysWORXX CANopen Chip CoC-100 interessant erscheint, aber es fehlen noch spezielle Funktionen für den Einsatz in Ihrer Applikation? Sprechen Sie mit uns, wir unterstützen Sie gern bei der Anpassung unserer Hardware und Software an Ihre Bedürfnisse. Natürlich steht Ihnen SYS TEC electronic auch bei den Themen Designentwicklung, technologische Betreuung, Serienreife und Produktion jederzeit gern zur Verfügung.

 

Bestellinformationen
 

toggle fullscreen

Artikelnummer

Beschreibung

4003001

sysWORXX CANopen Chip CoC-100
5V, I/O Modul im DIP40 Gehäuse,
-40°C bis 85°C, S32K142

4003002 

sysWORXX CANopen Chip CoC-100
3V3, I/O Modul im DIP40 Gehäuse,
-40°C bis 85°C, S32K142

3301010 

sysWORXX CoC-100 µChip
LQFP64,
-40°C bis 85°C, S32K142

4002003Developmentboard DIPmodul, inkl. Basisplatine zur Entwicklung und Inbetriebnahme