Weihnachtsmann launcht Internet of Christmas

Heiligabend in Berlin: Der Tisch der Familie Meier ist festlich gedeckt, die Wohnung ist reichlich geschmückt und es riecht herrlich nach Weihnachten. Nach dem Schmaus der Weihnachtsgans erwarten die Kinder der Familie ihre Geschenke vom Weihnachtsmann.

Weihnachtsmorgen in Atlanta: Die Kinder der Familie Miller wachen auf und sind ganz aufgeregt. Auf leisen Sohlen schleichen sie ins Wohnzimmer zum großen, bunt geschmückten Weihnachtsbaum und schauen nach, wie viele Geschenke Santa Claus in der Weihnachtsnacht gebracht hat.

So, wie den Kindern der Familie Meier und Miller, geht es vielen Kindern. Sie wünschen sich immer mehr größere und extravagantere Geschenke. Eine Herausforderung für den Weihnachtsmann: Er benötigt nun immer größere und wundersamere Maschinen, um die besonderen Wünsche der Kinder zu erfüllen.

Doch zum Glück hat er seine Wichtel, die das ganze Jahr über Weihnachtsfest-Trends und Technologien beobachten, um immer up to date zu sein. Diese raten ihm schließlich, sich mit dem neu aufkommenden Internet of Things (IoT) zu beschäftigen. Der Weihnachtsmann ist überzeugt und recherchiert nach einer Beratungsfirma für Weihnachten 4.0 bei „Wer liefert was an den Nordpol“. Kurz darauf wird er fündig und entdeckt die SYS TEC electronic in dem beschaulichen, sächsischen Örtchen Heinsdorfergrund.

Mit ihrer Erfahrung und dem IoT-Knowhow konzipieren ihm die Entwicklungsingenieure ein maßgeschneidertes Internet of Christmas (IoC).

Geschenkeproduktion auf Hochtouren

Zur Produktion der vielen ausgefallenen Präsente hat der Weihnachtsmann in den letzten Jahrzehnten schon die Geschenkproduktion automatisiert und eine Produktionslinie errichten lassen. Seine Wundergeräte können die Wunschzettel der Kinder blitzschnell automatisch einlesen, aus den empfangenen Daten, kreative Ideen entwickeln, innerhalb von Minuten das Geschenk generieren und fertig verpackt mit Schleife ausgeben.

Bedient werden die Maschinen von den Wichteln. Sie sind ausgebildete Wunscherfüller in der Fachrichtung Geschenke. Sie haben alle Hände voll zu tun und arbeiten mittlerweile schon im 3-Schichtsystem.

Einstieg ins Internet of Christmas

Durch die enorm hohe Auslastung darf keine einzige der Maschinen ausfallen oder Falschgeschenke generieren. Fehler, wie das kurzzeitige Produzieren von Weihnachtsgeschenken mit Hasenohren, wie während der Saison 2014, oder die Verpackung mit Hochzeitsgeschenkpapier wie 2015 dürfen keinesfalls mehr passieren. Sonst wäre die termingerechte Auslieferung der korrekten Weihnachtspäckchen gefährdet.

Mit Hilfe von SYS TEC electronic und deren hauseigenem IoT-Ökosystem gelingt der Einstieg ins Internet of Christmas. Damit können an den teils hunderte Jahre alten Geschenke-Produktionsanlagen, alle relevanten Maschinendaten erfasst und die Maschinen somit vernetzt werden. Sie können so miteinander kommunizieren und Daten austauschen.

Die Digitalisierung der Produktionsprozesse vereinfacht die Arbeit der Wichtel. Lästiger Zettelwust entfällt, die magischen Prozesse laufen noch effizienter und die fleißigen Helfer können die hohen Anforderungen der stetig steigenden Geschenkeproduktion besser bewältigen.

Predictive Maintenance & Condition Monitoring für die Geschenkeproduktionsmaschinen

An den hochsensiblen Maschinen werden nun beispielsweise Vibrationen gemessen. Je höher diese sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass etwas nicht stimmt.

Zudem können die Temperaturen im Inneren der Maschinen oder die Füllstände der Rohstofftanks, für beispielsweise magische Knete, gemessen werden.

Über eine mobile App auf ihren IoC-Pads erhalten die Instandhaltungs-Wichtel automatische Meldungen und Fehlerbeschreibungen, wenn eine Maschine einen Fehler aufweist oder die gemessenen Maschinendaten minimale Änderungen aufweisen.

Die laufende Zustandsüberwachung und die vorausschauende Wartung ermöglichen einen reibungslosen Ablauf der Geschenkeproduktion. Folgenschwere Ausfälle oder Saisonverwechslungen der Wundermaschinen können so vermieden werden. Ein glückliches Weihnachtsfest wird gesichert.

Sowohl die Kinder der Familie Meier in Berlin, als auch Familie Miller in Atlanta können auch 2018 wieder darauf vertrauen, dass sie ihre Geschenke pünktlich erhalten – Weihnachten 4.0 sei Dank.

Ihr Vertriebsteam der SYS TEC electronic

Wir helfen Ihnen gerne: