Optische Höchstleistung bei SYS TEC electronic

Optische Höchstleistung bei SYS TEC electronic

SYS TEC electronic vergrößert Produktion


Optische Prüfverfahren sind bei der SYS TEC electronic AG von Beginn an ein gängiges Mittel zur Optimierung des Fertigungsprozesses und dienen der Kontrolle sichtbarer Qualitätsmerkmale einer Baugruppe. Um diese Abläufe nochmals zu verbessern, hat der Elektronikdienstleister in die eigene Fertigung und eine weitere automatische optische Inspektionsanlage, kurz AOI, investiert.


Die Vario Line 3D-AOI X50 der Firma Göpel ging im Dezember 2020 in Betrieb und beinhaltet ein flexibles AOI-System, welches durch die kombinierten 2D und 3D-Technologien eine wesentlich höhere Fehlererkennung und eine deutlich geringere Pseudofehlerrate gewährleistet. Ausgestattet ist die Vario Line unter anderem mit einer speziellen Multispektral- und Multidirektionalbeleuchtung. Vier integrierte Schrägblickkameras, welche eine Inspektion in 360 1°-Schritten ermöglichen, erzeugen hervorragende Prüfbilder.  Dadurch wird die Analyse der Leiterplatten nicht nur besser, sondern auch schneller umgesetzt. Ein Achssystem auf Basis von Linearantrieben besticht durch sehr gute dynamische Eigenschaften sowie höchste Positioniergeschwindigkeit und sorgt damit für maximale Inspektionsschnelligkeit.

Durch den erhöhten Automatisierungsgrad können jetzt deutlich größere Serien mit immer kleiner werdenden Bauteilen effektiv und in hoher Zuverlässigkeit geprüft werden. Dominique Bräuer, Abteilungsleiter Produktion sieht weitere, ganz klare Vorteile in der neuen AOI-Maschine: „Da Produktionsanforderungen hinsichtlich Komplexität und Größe der Baukomponenten stetig steigen, war es nur sinnvoll, in die neue optische Inspektionsanlage und eine neue 3D-Technologie zu investieren. Nun beziehen wir in der 3D-Darstellung auch wertvolle Höheninformationen mit ein und erhalten so noch genauere Analysebilder, bezogen auf die Qualität von Lötstellen bzw. ganzer Baugruppen. Das wirkt sich natürlich positiv auf den gesamten Prozess aus.“

Mit der neuen Vario Line ist SYS TEC electronic in der Lage, auf die gestiegenen Produktionsanforderungen einzugehen und auch Fertigungsaufträge mit größeren Serienstückzahlen zu bedienen.